Hintergrund Bild
uebersichtbild

Josefstadt                         

Das Frauenteam der Josefstadt rund um Obfrau BezR Renate Kaltenegger (Bild oben) sieht sich im kleinsten Bezirk Wiens sowohl als Bewahrerin kultureller Traditionen, als auch als Team, das sich der Moderne verschrieben hat. Wir sind vorwiegend in einem wohl situierten Bezirk mit geringem Ausländerteil daheim. Überproportional groß sind die kulturellen Einrichtungen. Die Josefstadt verfügt über Schulen, Museen, Theater, darunter das bekannte Theater in der Josefstadt und das Vienna’s English Theater, Studentenheimen, eine Privatklinik, ein Stadtpolizeikommando und Wiens größtes Gefängnis.

Die Frauenpolitik der Josefstädterinnen stellt sich in eine Reihe mit den Grundsätzen der ÖVP-Frauen und versucht diese im Bezirk in ihrer alltäglichen Arbeit umzusetzen. Dazu gehört, den Dialog mit den Schulen, Kindergärten, den Kultureinrichtungen, den Wirtschaftstreibenden, zu führen, die Anliegen ernst zu nehmen und möglichst rasche und optimale Lösungen herbeizuführen.

Vorläufig fixe Termine sind:

Monatlicher Jour fix, um Aktuelles zu erörtern.

Jedes Jahr in der Adventszeit der Charity-Punsch zugunsten einer bedürftigen Familie der Josefstadt

Bezirkstag 

Am Bezirkstag der ÖVP-Frauen Josefstadt der Vorstand mit einem beeindruckenden Ergebnis einstimmig wieder- bzw. neugewählt. Folgende Frauen setzen sich die kommenden 4 Jahre besonders für Frauen-Anliegen ein: Bezirksleiterin BezRat Renate Kaltenegger, ihre Stellvertreterinnen, BezRat Heide Anzenhofer, Dr. Claudia Lang-Auinger, Kulu Askin, Mag. Dr. Gabriele Mauthe und Susanne Ottenschläger, die Organisationsreferentin Doris E. Kimmeyer, die Finanzreferentinnen, Traude Raffel und Alice Schlossko, und die Finanzprüferinnen. Eva Ramssl und Monika Weidhofer-Neunteufel.

(v.l.n.r. Susanne Ottenschläger, Monika Weidhofer-Neunteufel, Dr.Claudia Lang-Auinger, Mag.Veronika Mickel, Doris E. Kimmeyer, BezRat Heide Anzenhofer, Kulu Askin, BezRat Renate Kaltenegger, Philipp Steffel und Manfred Juraczka)

Vergangene Veranstaltungen

Europa-Frauen-Kunst Modeschau - Präsentation unserer jungen EU- Kandidatin Thesi Leitinger

Zahlreiche Damen und Herren aus Politik, Wirtschaft, Mode und Kunst folgten der Einladung  der Bezirksleiterin der Wienerinnen Neubau Mag. Christina Schlosser und BzR Markus Frömmel, ÖVP Neubau,am 3.April 2014 ins Cafe Frömmel. Unter ihnen BezR Daniela Binder, BzR Renate Kaltenegger (Bezirksleiterin der Frauen Josefstadt) und Catherine Wyrwalska (Bezirksleiterin der Frauen Hernals).

Anlass war die Präsentation der EU-Kandidatin  Theresia Leitinger, M.A.I.S(ÖVP-Frauen Generalsekretärin).

Sie erzählte uns Wissenswertes über die EU: "Europapolitik betrifft jeden von uns, denn 70% der nationalen Gesetze kommen aus Brüssel. Daher braucht es eine starke österreichische Vertretung im europäischen Parlament. Durch unsere Stimme können wir die Demokratie stärken- das europäische Parlament ist die größte Bürgerkammer der Welt. Ohne die Zustimmung der gewählten Abgeordneten darf es keine europapolitische Entscheidung mehr geben. In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst!", so Thesi Leitinger.

Ihr politisches Engagement heißt: klare Positionen beziehen, harte Diskussionen führen - aber immer im Sinne der Problemlösung, das Gemeinsame über das Trennende zu stellen.

Im Anschluss an der politischen Diskussion gab es eine tolle Modenschau des Ateliers Chadu der Modedesignerin Charlotte Blank. Ihre Unikate begeisterten alle Anwesenden.

Bei Brötchen und Getränken fand der Abend einen gemütlichen Ausklang- alles in allem eine bestens gelungene Mischung aus unterschiedlichen Themen, die zu angeregten Diskussionen animierte....